Blutspendetermine des BRK

Folgen Sie uns

Kontakt

BRK-Kreisverband Erlangen-Höchstadt
Henri-Dunant-Str. 4
91058 Erlangen
Tel.   09131 1200-0
Fax. 09131 1200-104

infokverlangen-hoechstadt.brk.de

Unser Kreisverband

Gesamtbroschüre des Kreisverbandes

Eine Gesamtübersicht

Rotkreuzmagazin

Spendenplattform: meinBRK.de

Ein Magazin des DRK

DRK-BLOG

Rotkreuz-Helfer berichten über ihren Einsatz.

Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten

Ambulante Pflege

Ambulante Pflege | Hauskrankenpflege |

Alten- und Krankenpflege / häusliche Dienste aus einer Hand: BRK Sozialstation

Bildungszentrum

Erste Hilfe, Sanitätsausbildung, Pflege und mehr

Erste-Hilfe-Kurse für alle Führerscheinklassen, Eltern-Kind-Kurse

Wohnen und Leben

BRK Wohnen und Leben Etzelskirchen

Wohnen und Leben Etzelskirchen, Alten- und Pflegeheim, unser Haus

Aktuelles

Aktuelles aus dem BRK Kreisverband und unseren ehrenamtlichen Gemeinschaften

Unser aktueller BRK-Blog mit Beiträgen aus allen Engagementbereichen



ComeIn nimmt wieder Fahrt auf

(v.l.) Herr Rudi Kliemann (SeniorenNetz im BRK) und Herr Christian Halangk (Betreuungsdienst Psychiatrie e.V.), Bild: H.H.

Schon seit 35 Jahren gibt es den Betreuungsdienst Psychiatrie e.V.. Er ist auf dem Gelände des Klinikums am Europakanal untergebracht. Ebenfalls schon seit vielen Jahren gibt es auf diesem Wege für Patienten wie auch Besucher des Klinikums ein Internetcafé, das ComeIn. Längst ist dort aber die Technik in die Jahre gekommen. (>weiterlesen)

Restoring Familiy Links

restoring family links

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) hat in Zusammenarbeit mit verschiedenen europäischen Rotkreuzgesellschaften ein Pilotprojekt entwickelt, um die Suche nach vermissten Familienangehörigen zu optimieren. (>mehr)

> Das aktuelle Monatsposter des Projekts "Familiy Links".
> The new search-poster of this month


 

 

Neuer Rhythmus im BRK Wohnen und Leben

 „Dadadumm – dadadumm – dadadumm“.  Schon im Gang sind die dumpfen Töne zu hören. Je näher man sich dem Sportraum nähert, desto lauter wird es. Jetzt übertönt eine Stimme alles: „1, 2, 3, 4, Doppelschlag!“.  Der Blick in den Raum überrascht: Ein gutes Dutzend Senioren sitzt im Kreis und schlägt begeistert und hochkonzentriert mit Trommelschlägern auf große Gymnastikbälle ein. Bärbl Kiszler von der Sozialen Betreuung gibt die Kommandos. (>weiter)