Sie sind hier: Angebote / Rettungsdienst / FSJ und BFD

Fahrsicherheit bei FSJ und BFD

Um eine hohe Handlungssicherheit bereits in den ersten Tagen im Krankentransport zu erlangen, ist im Kreisverband Erlangen-Höchstadt seit vielen Jahren ein Fahrsicherheitstraining für die neuen Dienstleistenden im Freiwilligen Sozialen Jahr und Bundesfreiwilligendienst etabliert.

Unter Anleitung der Verkehrswacht Erlangen werden verschiedene tägliche Fahrsituationen, wie z.B. Slalomfahren vorwärts und rückwärts, Gefahrenbremsung auf trockener und nasser Straße, das Wenden auf engem Raum sowie rück- und vorwärts Einparken geübt. Ziel soll der sichere Umgang mit dem Dienstfahrzeug sein.

Zwölf junge Menschen vom BRK Kreisverband Erlangen-Höchstadt und vier Freiwillige aus dem Kreisverband Ansbach nahmen das Angebot sehr gerne an und zeigten auch in einem sportlichen Wettbewerb, wer sein Fahrzeug bereits gut einschätzen kann. Nach einem theoretischen Block wurden auf einem abgesperrten Gelände die verschiedenen Fahrsituationen in Stationsausbildung durchgeführt. Auch der Spaß kam hierbei nicht zu kurz, sodass die Vertreter der Rettungsdienst- und Wachleitung im Anschluss ein äußerst positives Resümee ziehen konnten.

Vielen Dank an die drei Fahrlehrer und die Fahrlehrerin der Verkehrswacht und natürlich an alle Freiwilligen für die Teilnahme und den anschließenden Dienst beim Bayerischen Roten Kreuz Erlangen-Höchstadt und Ansbach.