Sie sind hier: Angebote / Rettungsdienst / Katastrophenschutz

Ansprechpartner

Herrn
Thomas Heideloff

Tel: 09131 12 00-202
Fax 09131 12 00-236
heideloffkverlangen-hoechstadt.brk.de

Henri-Dunant-Str.4
91058 Erlangen

Katastrophenschutz

Katastrophenschutz
Foto: F. Weingardt / DRK

Durch Unglücksfälle kann es schnell zu einem Massenanfall von Verletzten und Betreuungsbedürftigen Personen kommen. Für dieses Geschehen, das den normalen öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst schnell an die Leistungsgrenze führen würde, ist durch das Bayerische Rote Kreuz ebenfalls Vorsorge getroffen. Bei einem Massenanfall von Patienten, wird durch die Rettungsleitstelle die Sanitäts-Einsatzleitung alarmiert. Diese besteht aus dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) und dem Leitenden Notarzt (LNA), die sich um den Ablauf des Sanitätseinsatzes kümmern. Das BRK stellt hier vier organisatorische Einsatzleiter, die alle die Qualifikation als Rettungsassistent, sowie die nötigen Fachlehrgänge für das Führen von Einheiten absolviert haben. Diese vier Organisationsleiter sind jeweils von den Behörden der Stadt- und des Landkreises bestellt worden.

Schnelleinsatzgruppen (SEG)

Um das Personal zu verstärken, werden die Schnelleinsatzgruppen (SEG) des BRK alarmiert, die aus ehrenamtlichen Helfern bestehen. Schnelleinsatzgruppen stehen an den Standorten Erlangen, Herzogenaurach, Höchstadt und Erlangen-Oberland bereit. Für Betreuungs-Einsätze stehen unsere Feldküchen in Erlangen und Herzogenaurach bereit, für Einsätze im Bereich der Wasserrettung die SEG der Wasserwacht Erlangen.

Einsatzführungsdienst (EFD)

Beim BRK Erlangen-Höchstadt wird bereits bei Einsätzen unter der Alarmierungsschwelle des MANV der Einsatzleiter Rettungsdienst als Einsatzführungsdienst entsandt.

Direktionsdienst (D-Dienst)

Aber auch bei allen anderen Hilfen aus der Bevölkerung oder von den Behörden steht rund um die Uhr, tagsüber, nachts und am Wochenende ein kompetenter Ansprechpartner für Sie bereit.
Der Direktionsdienst (D-Dienst) des Kreisverbandes besteht aus hauptamtlichen Mitarbeitern, die eine spezielle Führungsausbildung durchlaufen haben. Der diensthabende D-Dienst stellt die Vertretung des Kreisverbandes außerhalb der Bürozeiten sicher.
Sie erreichen Ihn unter Rufnummer 19222 bei der Rettungsleitstelle Nürnberg. Hier wird Ihr Anliegen aufgenommen und an den D-Dienst weitergeleitet. Dieser ruft Sie dann unverzüglich zurück.