Sie sind hier: Angebote / Patientenfahrdienst

Patientenfahrdienst - 09131 12 00 666

Krankentransport oder Patientenfahrdienst?

> Entscheidungshilfe

Fordert man über die Nummer 112 einen Krankentransportwagen (KTW) an, so kommt dieser ohne Blaulicht und Martinshorn zu Ihnen. Eingesetzt wird ein KTW bei Patienten, bei denen kein direkter Notfall vorliegt, der Patient jedoch medizinische Betreuung oder die Einrichtung eines KTW braucht (z.B. Tragestuhl, Trage). Zum Krankentransport gehören beispielsweise Fahrten mit Personen, die während der Fahrt pflegebedürftig sind, medizinisch betreut oder überwacht werden müssen.

> Entscheidungshilfe

Fahrziele sind dann z.B. niedergelassene Ärzte, der Transport zu einem stationären Aufenthalt im Krankenhaus, oder zu einer länger dauernden Behandlung wie Dialyse oder Chemotherapie. Die Fahrt muss vom Hausarzt bzw. vom behandelnden Arzt verordnet werden. Voraussetzung dabei ist die Notwendigkeit einer fachlichen Betreuung des Patienten während der Fahrt.

Einsätze im Rahmen der Notfallrettung und Krankentransporte werden von der Integrierten Leitstelle in Nürnberg disponiert. Ihr Arzt entscheidet, ob ein sogenannter „nicht-qualifizierter" Krankentransport unseres Patientenfahrdienstes ausreicht (siehe unten), oder ob ein „qualifizierter" Krankentransport, angefordert wird. Unser Kreisverband bietet beide Dienstleistungen an. Die qualifizierten Rettungsdienstmitarbeiter /innen werden sich um Ihre Bedürfnisse kümmern. Die Patienten werden von uns intensiv medizinisch und fachlich betreut und schonend mit unseren modernen Krankenkraftwagen transportiert.

Bei einem qualifizierten Krankentransport, werden Sie durch mindestens zwei Rettungsdienstmitarbeiter/innen umfangreich betreut. Mit uns gelangen Sie immer an Ihr Ziel, egal ob sitzend oder liegend.

zum Seitenanfang

Der Patientenfahrdienst

Unser Patientenfahrdienst schließt die Lücke zwischen dem Rettungsdienst / Krankentransport und einer Taxi- bzw. Mietwagenfahrt. Liegende Patiententransporte sowie Patienten/Personentransporte für die ein Tragestuhl/ Rollstuhl notwendig ist (z. B. bei Entlassungen, Anschlussheilbehandlungen oder Dialysefahrten, Verlegungen) oder menschliche Zuwendung benötigen, aber keine medizinische Betreuung, werden kostengünstig durch den Patientenfahrdienst durchgeführt.

Die Besatzung besteht aus einem Fahrer und einem Beifahrer. Das Team ist für die Beförderung hilfsbedürftiger Menschen bestens ausgebildet. Rollstühle, Gepäck, Begleitpersonen und Gehwagen nehmen wir selbstverständlich mit! Bei größerem Gepäck organisieren wir auf Wunsch gerne den Transport des Gepäcks.

Wen fahren wir?

  • körperbehinderte Menschen
  • geistig behinderte Menschen
  • hilfsbedürftige Menschen
  • Menschen, die durch besondere Umstände keine öffentlichen Verkehrsmittel oder Taxis benutzen können

zum Seitenanfang

Der Unifahrdienst

Unser Fahrdienst für den Universitätsbereich bringt nicht gehfähige und der Betreuung bedürftige Patienten der Erlanger Unikliniken für weitere Untersuchungen zu den diversen Fachabteilungen und Polikliniken. Der Transport von Station zu Station erfolgt sicher, zuverlässig und unter Einhaltung geringer Wartezeiten.

Fahrreservierungen

Auf Vorbestellung führen wir die Fahrten auch am Wochenende und an Feiertagen durch.

zum Seitenanfang